Die „H. Weber oHG“ (ohne Heiliger Geist)

Impuls für den Buß- und Bettag (nicht nur für BWL-Lehrer)

Lehrer: Wer weiß, was wir am Mittwoch, den 22.11.17 für einen Tag haben?
Lehrer: Bis 1994 war dieser Tag noch ein Feiertag und schulfrei
Buß- und Bettag! (immer der Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag)

Lehrer: Was denkt ihr, ist die größte Gefahr in der heutigen Welt?
Mögliche Antworten:  Klimakatastrophe, atomare Bedrohung, Terrorismus …

Lehrer: Die Sünde !!!
„Gerechtigkeit erhöht eine Nation, aber die Sünde ist der Menschen Verderben.“
Sprüche 14,34  (Heutige Losung)

Sünde verletzt uns selber und andere Menschen.
Deshalb hasst Gott die Sünde, weil er uns liebt und unser Bestes will.

Sünde trennt mich von meinem Schöpfer.
Folge: Ich hab keine Funkverbindung mehr zu Gott
Was nützt mir das beste Handy, wenn ich keine Simkarte oder keine Verbindung habe?

Sünde wird in der heutigen Zeit verharmlost, reduziert auf ein Zuviel an Kalorien:
Bsp.: Werbung für Süßstoff: „Süßen ohne Sünde“

Buße dagegen wird verteufelt:
„Das mußt du mir büßen“  –  Buße als Ausspruch fürs Rachenehmen.
Und wer bekommt schon gerne einen Bußgeldbescheid?

In Wirklichkeit ist Buße eine sehr positive und erfreuliche Sache:
Buße bedeutet in Wirklichkeit: Metanoia = Sinnesänderung, Umkehr, Umdenken
Buße ist Umkehren vom falschen Weg zurück auf den richtigen Weg.
Umkehren von einem selbstbestimmten Leben zu einem Leben mit Gott.

Die meisten Menschen kehren leider erst um, wenn es schon fast zu spät ist
z.B.: nach einem Herzinfarkt, Burnout…
Die Klugen lassen es gar nicht erst so weit kommen.

Ich war auch nicht immer klug und hab leider auch eine Sackgasse in meinem Leben gebraucht:
Die H. Weber oHG (ohne Heiliger Geist) war vor über 30 Jahren pleite 🙁
Zuviel schlechte Geschäfte …

Zum Glück hab ich damals den Großinverstor J.C. kennengelernt
Auf meine Bitte hin, ist Er bei mir eingestiegen.

Wir haben eine GmbH gegründet (eine Gemeinschaft mit begründeter Hoffnung)
Er hat alle meine Schulden bezahlt und wurde mein oberster Boss.

Ich hatte anfangs befürchtet, dass ich nichts mehr zu sagen hätte in meinem Laden…
Aber dem war gar nicht so, im Gegenteil:
Er wollte, dass ich Geschäftsführer bleibe!
Er wollte nur, dass ich in Zukunft möglichst alle Geschäfte mit IHM abspreche.

Ich war einverstanden und so vereinbarten wir Gesamtgeschäftsführung und Gesamtvertretung, d.h.
Ich kann nun keine wirksamen Geschäfte ohne IHN abschließen,
und ER auch nicht.
ER tut nichts ohne mein Einverständnis.
Nur wenn ich IHN bitte mir zu raten oder helfen, handelt er.

Jeden Tag machen wir morgens ein Geschäftsführertreffen und sprechen alle wesentlichen Dinge des Tages durch …  und ER hat echt Ahnung von der Materie.

Für kleine Entscheidungen des Tages hat er mir sogar eine Online-Verbindung über
„holy ghost“ eingerichtet.

Seit dieser Zeit laufen unsere Geschäfte himmlisch.

Außer, ich mach mal wieder Alleingänge oder gerate in dunkle Geschäfte,
was leider ab und zu immer noch vorkommt.
Das gefällt IHM natürlich gar nicht, was ich auch verstehen kann,
denn schließlich hängt ER ja bei mir jetzt auch mit drin und haftet voll mit.

Zum Glück ist er sehr geduldig mit mir und meinen Fehlern.
Er ist überhaupt nicht nachtagend, und schenkt mir jeden Tag einen neuen Anfang.
Also ich würde mir das von IHM nicht gefallen gelassen.
Aber auf IHN kann ich mich – Gott sei Dank  –  100%  verlassen

Also ich kann J.C. als Retter nicht nur in Finanznöten, Freund und Geschäftspartner nur wärmstens weiterempfehlen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.