crossover – christliche Jugendfreizeiten und mehr

Als überkonfessioneller Jugendverband crossover bieten wir jedes Jahr mehr als 60 Freizeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an – damit wollen wir jungen Menschen einen Weg ins Leben und zum Glauben bauen. Unter www.crossover.info/freizeiten/ finden Sie das komplette Freizeitangebot. Gerne schicken wir Ihnen auch unseren Freizeitprospekt zum Weitergeben (einfach per Email anfordern: info@crossover.info) oder kommen in ihre Schulklasse, um von den Angeboten zu erzählen. Wir erleben: Freizeiten sind ein idealer Ort, um erste oder tiefergehende Schritte im Glauben zu gehen.

Moni Siedlazek, Lehrerin und ehrenamtliche Freizeitleiterin bei crossover, berichtet von ihren Freizeiterfahrungen bei crossover:

Mein Mann und ich leiten seit vielen Jahren ehrenamtlich eine Segelfreizeit für Jugendliche / junge Leute im Alter von 16 bis 28 Jahren. Die Zeit auf dem Schiff bietet viele Gelegenheiten, zur Ruhe zu kommen, von Gott zu hören und miteinander über das eigene Leben und den Glauben nachzudenken, für den Alltag und im Glauben gestärkt und ermutigt zu werden, zu beten, zu singen, gemeinsam zu leben und zu arbeiten.

Und es ist immer wieder bewegend zu sehen, was Gott in so einer kurzen Zeit bewirken kann:

Leute unterschiedlichster Herkunft, die sich vorher nicht gekannt haben, wachsen zu einer echten Gemeinschaft zusammen. Immer wieder sagen uns die Teilnehmer, wie sehr sie „die Atmosphäre“ genossen haben, wie sehr sie sich willkommen und angenommen gefühlt haben, besonders die, die keinen christlichen Hintergrund haben!

Keiner geht so wieder nach Hause, wie er gekommen ist, Teilnehmer wie Mitarbeiter. Die Gesichter im Vergleich „vorher und nachher“ sagen das deutlich. Und nicht selten gibt es einen tränenreichen Abschied…

Als Religionslehrerin bin ich sehr dankbar für diese Zeiten und Erfahrungen sowie für die Möglichkeit, Jugendliche auf crossover-Freizeiten hinweisen und einladen zu können! Das Angebot ist sehr vielfältig, die Segelfreizeit ist nur ein kleiner Teil davon.

Und weil Lehrer ja ständig evaluieren müssen;-), kann ich als Fazit sagen:

crossover ist aus meiner Sicht eine Bereicherung für alle Beteiligten und pädagogisch absolut sinnvoll und wertvoll!